Startseite 

  ÜBER DIE KAMERADSCHAFT

  DIE FELDJÄGERTRUPPE

  HILFSFONDS
  "FELDJÄGER HELFEN FELDJÄGERN"

  WIR GEDENKEN

  GESCHICHTE

  RESERVISTENARBEIT

  TRADITIONSVERBÄNDE

  VERANSTALTUNGEN UND TERMINE

  VEREINSZEITSCHRIFT
  "DER FELDJÄGER"

  WARENBESTELLUNGEN

  BUCHTIPPS

  IMPRESSUM

DIE KAMERADSCHAFT DEUTSCHLANDWEIT

Finden Sie uns überall in Deutschland »



  "DER FELDJÄGER"




Mediadaten »




Reservisten des Feldjägerregiments 2 beim Tag der Bundeswehr

Die Ergänzungstruppenteile des Feldjägerregiments 2 wurden zum Tag der Bundeswehr einberufen. Die 10./, 11./ und 12./ FJgRgt 2 wurden zunächst am Standort Hilden einberufen. Dort wurden sie vom Regimentskommandeur Oberst Wiesner begrüßt. Nachdem alle Reservisten eingekleidet und mit Schwarzzeug versorgt wurden, ging es dann am nächsten Tag zur Ausbildung. Die aktiven Kameraden betrieben gemeinsam die Ausbildung in den Bereichen Non-letale Wirkmittel mit dem Reizstofsprühgerät (RSG) 4, Funk und Funksprache, Schießen am Simulator, Wafenhandling und wafenlose Selbstverteidigung. Auch am nächsten Tag wurde die Ausbildung in waffenloser Selbstverteidigung, bei bestem Wetter, auf der Wiese fortgesetzt.

Am Samstag ging es dann nach Nörvenich. Dort hatte das Taktische Luftwafengeschwader 31 auf dem Fliegerhorst einen Tag der ofenen Tür organisiert. Besucher konnten Luftfahrzeuge wie den AWACS (Airborne Warning and Control System) oder die Transall besichtigen.

Daneben gab es jede Menge Informationsstände der Bundeswehr. Aber auch für das leibliche Wohl war durch diverse Stände gesorgt.



Unter Führung von Oberstleutnant Gerlich, zusammen mit Hauptmann Tiedau, wurde mit vier Feldjägerzügen der Sicherheitsauftrag übernommen. Nach anfänglichem Regen klarte es dann noch am Vormittag auf, so dass insgesamt ca. 20.000 Besucher auf dem Fliegerhorst den Tag der Bundeswehr begingen. Die Feldjäger waren mit aktiven Kameraden und Reservisten überall präsent.



Auch Fahrradstreifen waren auf dem großen Fliegerhorst unterwegs. Bis auf „versprengte“ Kinder und eine durch den Wind umgefallene Absperrung gab es keinerlei Vorfälle, und die Kinder konnten den Eltern auch schnell wieder zugeführt werden.

Die Besucher und Soldaten konnten keinerlei Unterschied zwischen Reservisten und aktiven Kameraden bei den Feldjägern feststellen. Dieses zeigt, dass das neue Reservistenkonzept voll aufgegangen ist und sich die Arbeit des Reservistenbeauftragten im Feldjägerregiment 2, OTL Ludewig, bezahlt gemacht hat. Die Ergänzungstruppenteile sehen künftigen Großveranstaltungen erwartungsvoll entgegen und sind bereit, die aktiven Kameraden dabei zu unterstützen.

Der Tag der Bundeswehr in Nörvenich war für alle Soldaten und Besucher ein toller Tag. So kann es weitergehen. Alle noch nicht beorderten Reservisten, die noch Interesse an einer Einplanung haben, können sich an die jeweiligen Kompaniechefs (10./ M Liesmann, 11./ M Jantz, 12./ M Dr. Klohs) oder an OTL Ludewig wenden. Die E-Mail-Adressen können über das Regiment erfragt werden.

Oliver Liesmann, Major d.R.



« zurück zur Startseite


  WARENKORB

KONTAKT





Kameradschaft der
Feldjäger e.V.

Kugelfangtrift 1
30179 Hannover

Telefon: 0511/47468844
Telefax: 0511/47468845

E-Mail: info@feldjaeger.de

Sprechzeiten der Bundesgeschäftsstelle:
Dienstag, 08:30 – 13:00 Uhr
Mittwoch, 08:30 – 13:00 Uhr
Donnerstag, 08:30 – 13:00 Uhr


MITGLIEDERBEREICH



Informationen und Downloads für Mitglieder und Interessierte »


VERANSTALTUNGEN





Details und weitere Veranstaltungen »


VORSTANDSINFORMATIONEN



Passwortgeschützter Bereich für den Bundesvorstand »

Passwortgeschützter Bereich für die Ortsvorstände »

Copyright © 2015 Kameradschaft der Feldjäger e.V. Alle Rechte vorbehalten.