Startseite 

  ÜBER DIE KAMERADSCHAFT

  DIE FELDJÄGERTRUPPE

  HILFSFONDS
  "FELDJÄGER HELFEN FELDJÄGERN"

  WIR GEDENKEN

  GESCHICHTE

  RESERVISTENARBEIT

  TRADITIONSVERBÄNDE

  VERANSTALTUNGEN UND TERMINE

  VEREINSZEITSCHRIFT
  "DER FELDJÄGER"

  WARENBESTELLUNGEN

  BUCHTIPPS

  IMPRESSUM

DIE KAMERADSCHAFT DEUTSCHLANDWEIT

Finden Sie uns überall in Deutschland »



  "DER FELDJÄGER"




Mediadaten »




„Tatort“-Dreh: Feldjäger beweisen Schauspieltalent

Nachdem die Frau eines Piloten tot aufgefunden wird, beginnen für Dr. Maria Furtwängler alias „Tatort“-Hauptkommissarin Charlotte Lindholm vom Landeskriminalamt Hannover die Ermittlungen. Und dabei steht die Schauspielerin seit dem 22.5.2015 nicht irgendwo vor der Kamera – der militärische Teil des Flughafens Berlin-Tegel und der Luftwafenstandort Hohn (Schleswig-Holstein) wurden zu Drehorten für ihren 23. Tatort mit dem Titel „Spielverderber“.


Hauptfeldwebel Lüdtke (Knauf) und
Hauptfeldwebel Mangelsdorf (Anker) bei den Dreharbeiten
(Quelle: 3./Feldjägerregiment 1, Lars Fennert)



Dr. Maria Furtwängler und Jasmin Gerat gut gelaunt
bei den Dreharbeiten auf dem Fliegerhorst Hohn
(Quelle: Luftwafe/Catrin Bonse)


Mittendrin im Geschehen: Hauptfeldwebel Lüdtke und Hauptfeldwebel Mangelsdorf, zwei Feldjägerfeldwebel der 3. Kompanie des Feldjägerregiments 1 aus Berlin.
An insgesamt vier Drehtagen Anfang Juni konnten sie als „Tatort“-Hauptfeldwebel Anker und Knauf unter Beweis stellen, dass sie nicht nur gute Feldjäger sind, sondern auch ausgeprägte schauspielerische Fähigkeiten besitzen. Als Komparsen stellten sie die Aufgabenbereiche „Militärischer Ordnungsdienst“ und „Sicherheitsaufgaben“ (Luftsicherheitsaufgaben) dar und begleiteten die „Tatort“-Kommissarin Lindholm während ihren Ermittlungen bei der Luftwafe.
Die Luftwafe selbst stellte weitere 40 Komparsen. Gedreht wurde im Schnitt bis zu zwölf Stunden am Tag, oft bis spät in die Nacht. Worum es in dem neuen Krimi genau gehen wird, durften die beiden nicht preisgeben – es sei nur so viel verraten: „Eine Frauenleiche, verdächtige Oiziere und ein heimlicher Ehrenkodex. Das ist der Stof, aus dem ein neuer „Tatort“ gemacht wird.“ (www.luftwafe.de)

Der spannende Fall, der mit einigen actiongeladenen Szenen zusätzlich an Brisanz gewinnt, soll voraussichtlich im kommenden Jahr in der ARD ausgestrahlt werden. Weitere Informationen werden auf www.luftwafe.de bereitgestellt.


Dreharbeiten auf dem militärischen Teil des Flughafens Berlin-Tegel
(Quelle: 3./FJgRgt 1, Lars Fennert)


Autor: Ziad Al-Asmar, Oberleutnant, 3./Feldjägerregiment 1



« zurück zur Startseite


  WARENKORB

KONTAKT





Kameradschaft der
Feldjäger e.V.

Kugelfangtrift 1
30179 Hannover

Telefon: 0511/47468844
Telefax: 0511/47468845

E-Mail: info@feldjaeger.de

Sprechzeiten der Bundesgeschäftsstelle:
Dienstag, 08:30 – 13:00 Uhr
Mittwoch, 08:30 – 13:00 Uhr
Donnerstag, 08:30 – 13:00 Uhr


MITGLIEDERBEREICH



Informationen und Downloads für Mitglieder und Interessierte »


VERANSTALTUNGEN





Details und weitere Veranstaltungen »


VORSTANDSINFORMATIONEN



Passwortgeschützter Bereich für den Bundesvorstand »

Passwortgeschützter Bereich für die Ortsvorstände »

Copyright © 2015 Kameradschaft der Feldjäger e.V. Alle Rechte vorbehalten.