Auf Keplers Spuren - Feldjäger

Direkt zum Seiteninhalt
Landkarte Bundesweit
Kameradschaft der Feldjäger
Kameradschaft der Feldjäger e.V.
Telefon 0511 / 47 46 88 44
Kugelfangtrift 1 | 30179 Hannover
Vorschau der Veranstaltungen /Termine bundesweit
Die aktuelle Ausgabe
Scancode

Auf Keplers Spuren

HOMEPAGE_allgemein
Der Ortsverband Stuttgart auf Keplers Spuren

 
Mit 20 Teilnehmern führte der Ortsverband Stuttgart am 11. Oktober 2020 seine erste und bislang einzige Veranstaltung im Jahr 2020 durch. Ziel der Exkursion in der Reihe „Herbstwanderungen“ war die im Westen der Region Stuttgart gelegene 19 000- Einwohner- Gemeinde Weil der Stadt. Getrennt in zwei Gruppen absolvierten die tapferen Ausflugsgäste bei windigem, indessen trockenem Wetter die von professionellen Stadtführern durchgeführte Besichtigung des in vielen Teilen gut erhaltenen mittelalterlichen Ortskerns.

 
Die Stadt entstand als dörfliche Siedlung im 6. Jahrhundert n.Ch. vermutlich auf dem Gelände eines römischen Landsitzes (villa rustica). Villa mutierte zu „Weil“, und weil man sich von anderen „Weils“ in der näheren Umgebung (Weil im Schönbuch, Weil im Dorf) zu unterscheiden gedachte -man hatte immerhin seit etwa 1230 unter Friedrich dem II.  die Stadtrechte erhalten- fügte man ein „Stadt“ hinzu. Etwa seit 1275 wurde der Ort Freie Reichsstadt, die etwa 500 Jahre lang ihre Unabhängigkeit wahrte. Zu Untertreibungen neigte man nicht, das Stadtwappen enthält neben dem Reichsadler die Inschrift „S.P.Q.R“ (Senat und Volk von Rom). Schließlich hatte man seine Freiheit über Jahrhunderte hinweg gegen das umgebende Herzogtum Württemberg zu verteidigen.
 

 
Wie alle freien Reichsstädte verlor auch Weil der Stadt durch Napoleon in 1802 die Reichsfreiheit und gehörte fortan zu Württemberg. Die bis heute in weiten Teilen erhaltene Stadtmauer, der Marktplatz und die monumentale Kirche St. Peter und Paul erinnern an die große Vergangenheit einer kleinen freien Stadt.


 
Dem wohl berühmtesten Weil der Städter, Johannes Kepler, dem Begründer der neuzeitlichen Astronomie, hier geboren 1571 und verstorben 1630 in Regensburg, ist auf dem im Umbau befindlichen Markplatz ein zentrales Denkmal gewidmet.
 
Ihren Ausklang fand die Veranstaltung bei einem gemeinsamen und späten Mittagessen im katholischen Gemeindehaus St. Augustinus.


Mit einem herzlichen Dankeschön für die Teilnahme an der vielleicht letzten Veranstaltung des Ortsverbandes Stuttgart, der mit Ablauf der Wahlperiode seines Vorstandes im November 2020 vor einer ungewissen Zukunft steht, verabschiedete der scheidende 1. Vorsitzende Werner Morawetz die Mitglieder und Gäste von dieser vom Vorstandsmitglied Norbert Limpert perfekt organisierten Herbstveranstaltung 2020.

 
Text und Bilder: Klaus-Peter Hemmler




Created with WebSite X5 | Copyright © 2020 Kameradschaft der Feldjäger e.V. | Alle Rechte vorbehalten. (Gegründet am 6.12.1980)
Zurück zum Seiteninhalt