COVID_19 - Feldjäger

Direkt zum Seiteninhalt
Landkarte Bundesweit
Kameradschaft der Feldjäger
Kameradschaft der Feldjäger e.V.
Telefon 0511 / 47 46 88 44
Kugelfangtrift 1 | 30179 Hannover
Vorschau der Veranstaltungen /Termine bundesweit
Die aktuelle Ausgabe
Scancode

COVID_19

HOMEPAGE_allgemein
COVID 19 - Das Verbindungselement des KdoFJgBw beim Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr in Berlin
 
Das COVID-19-Infektionsgeschehen stellt die Gesellschaft und alle Behörden vor beispiellose Herausforderungen. Nur durch gemeinsame Anstrengungen wird es gelingen, die weitere Verbreitung von SARS-Cov-2 einzudämmen und die Folgen der Pandemie wirksam zu bekämpfen.
 
Diesen gesamtstaatlichen Ansatz unterstützt auch die Bundeswehr im Rahmen ihrer Möglichkeiten nach Kräften. Absicht ist es dabei, die Unterstützungsleistungen der Bundeswehr so einzusetzen, dass größtmögliche Wirkung der Hilfe erzielt werden kann. Dazu berät die Bundeswehr andere Behörden bei der Stellung von Amtshilfeanträgen und setzt diese schließlich in aktive Hilfe um.
 
Damit diese Beratungsleistung und Umsetzung der Amtshilfeanträge erbracht werden kann, wurde in der Julius-Leber-Kaserne in Berlin eine COVID 19 Operationszentrale (OPZ) durch das Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr eingerichtet. Neben dem Personal des Kommandos Territoriale Aufgaben der Bundeswehr sind auch andere Dienststellen der Bundeswehr eingebunden, die als Verbindungselemente vor Ort beratend tätig sind. So gibt es Verbindungselemente vom KdoHeer, KdoLuftwaffe, MarineKdo, KdoCIR, LogistikKdo, KdoFeldjäger und BAIUD (Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr). In der OPZ erfolgt dann zunächst eine Ressourcenprüfung und eine rechtliche, insbesondere verfassungsrechtliche, Prüfung der angeforderten Leistungen. Sollte sowohl die Ressourcen als auch die rechtliche Prüfung positiv sein, so wird der Amtshilfeantrag genehmigt und entsprechend umgesetzt.
 
Außerdem wurden vier Regionale Führungsstäbe eingerichtet, die dann für die Umsetzung der geforderten und genehmigten Amtshilfeanträge verantwortlich sind.
 
So sind auch die Feldjäger durch das Kommando Feldjäger der Bundeswehr mit einem Verbindungselement beim Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr vertreten. Dieses besteht aus einem Stabsoffizier/Offizier und einem Portepee Unteroffizier. Dieses hat den Auftrag das Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr in allen das Feldjägerwesen auftretenden Fragen zu beraten und das KdoFJgBw über anstehende Aufträge aus dem Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr zu informieren.
 
Im Rahmen meiner derzeitigen Reservedienstleistung beim KdoFJgBw konnte ich diese Aufgabe bereits drei Wochen ausüben. Eine interessante und abwechslungsreiche Aufgabe für jeden Reservisten bei dem man auch einen Einblick in die Arbeit des Kommandos Territoriale Aufgaben der Bundeswehr erhält. So gab es mir die Möglichkeit auch einmal über den „Tellerrand“ hinaus meinen Dienst zu verrichten und meinen Teil in der COVID-19 Lage beizutragen.
 
Neben der COVID 19 Lage unterstützt das Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr auch wieder bei der Bekämpfung des Borkenkäfers. Auch hier sind Feldjäger des Feldjägerregiments 2 mit eingebunden und helfen aktiv bei der Entrindung von Bäumen, um so den Borkenkäfer einzudämmen.

 
Text und Bilder: Oliver Liesmann, Oberstleutnant



Copyright © 2020 Kameradschaft der Feldjäger e.V. Alle Rechte vorbehalten. (Gegründet am 6.12.1980)
Zurück zum Seiteninhalt