Kohltour 2019 - Feldjäger

Kameradschaft der Feldjäger
Direkt zum Seiteninhalt
Landkarte Bundesweit
Kameradschaft der Feldjäger
Kameradschaft der Feldjäger e.V.
Telefon 0511 / 47 46 88 44
Kugelfangtrift 1 | 30179 Hannover
Vorschau der Veranstaltungen /Termine bundesweit
Die aktuelle Ausgabe
Scancode

Kohltour 2019

HOMEPAGE_allgemein
Wenn der Grünkohl ruft …
 
Am Sonntag, dem 17. Februar 2019, trafen sich Mitglieder und Freunde des Ortsverbandes Oldenburg/Wilhelmshaven zur jährlich stattfindenden Grünkohltour – nun bereits zum 24. Mal.
 
Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen sammelten sich rund 20 Interessierte vor den Toren der Henning-von-Treskow-Kaserne in Oldenburg, dem Sitz des Stabes der 1. Panzerdivision. Das noch amtierende Kohlkönigspaar Alfred und Tanja hatten aus ihrem Wohnmobil kurzfristig eine Verpflegungsstation gemacht und empfingen alle mit Selbstgebackenem, Kaffee und einem köstlichen Punsch (so früh am Morgen natürlich ohne Alkohol!).
 
Gestärkt und gut gelaunt ging es durch die Hauptwache in die Kaserne zu einem Unterrichtsgebäude, denn auch in diesem Jahr hieß es, sich vor dem Essen erst einmal weiterzubilden. Thema diesmal: Die Gleichstellung in der Bundeswehr. Empfangen wurden wir von der stellvertretenden Gleichstellungsbeauftragten 1. Panzerdivision, Frau Stabsunteroffizier Ulrike Bentsch, die unterstützt wurde durch Stabsfeldwebel Thomas Hentschel. Nach einer kurzen Begrüßung durch unseren 2. Vorsitzenden, Oberstabsfeldwebel a.D. Hartmut Exler, übernahm Frau Bentsch das Zepter.
 
Locker, humorvoll, schlagfertig um keine Antwort verlegen und doch immer ganz nah am Thema führte uns Frau Bentsch vor Augen, wie sehr sich die Bundeswehr im Bereich Soldatinnen und Soldaten gewandelt hat und immer noch verändert. Die vielen Zwischenfragen aus dem Plenum zeugten von dem großen Interesse an diesem uns allen unbekannten Feld. Die vorgesehenen 1 ½ Stunden vergingen dann auch wie im Flug, an deren Schluss sich der 2. Vorsitzende mit einem großen Blumenstrauß und unter dem Applaus der Anwesenden herzlich bedankte.
 
In einem kurzen Fußmarsch ging es weiter zur Gaststätte „Bümmersteder Krug“, für alle Anhänger der „Oldenburger Palme“ ein feststehender Begriff! Hier konnte der 2. Vorsitzende nun auch diejenigen willkommen heißen, die morgens nicht dabei waren. Leider hatte die Erkältungswelle zugeschlagen, so dass letztlich die Gruppe etwas kleiner ausfiel als ursprünglich gedacht. Das hatte aber keinerlei Auswirkung auf die ausgelassene Stimmung und erst als die Suppenschüsseln auf die Tische kamen kehrte eine allgemeine Ruhe ein. Beim Grünkohlbüffet schließlich wurde die Küche ihrem guten Ruf wieder einmal mehr als gerecht. Es fehlte an nichts und rundherum gab es nur lobende Zustimmung. Als auch noch der Nachtisch verzehrt war und nichts mehr in die gefüllten Bäuche passte, musste der 2. Vorsitzende noch einmal zur Tat schreiten. Das nun scheidenden Königspaar hatte sich der Insignien ihrer Macht bereits entledigt und Tanja wurde mit einem Blumenstrauß aus ihrer Regentschaft entlassen. Bei der Proklamation des neuen Königspaares gab es dann notgedrungen ein Novum, denn auch die auserkorene neue Königin fehlte leider krankheitsbedingt.
 
So konnte nur dem neuen Kohlkönig Werner dem Ersten die Königskette umgehängt werden, während der Blumenstrauß für Irmtraud der Ersten nicht persönlich überreicht werden konnte. Aber Werner der Erste versprach sogleich, dies zu Hause würdevoll nachzuholen. Sodann gelobte der neue Kohlkönig in seiner Antrittsrede eine ruhige Amtszeit und das geduldige Kohlvolk darf gespannt darauf sein, was uns im kommenden Jahr erwartet. Man sieht sich wieder in 2020 – dann zum fünfundzwanzigsten Mal!
 
Text: Hartmut Exler
 
Bilder: Werner Chmelik, Marion Gümmer, Hartmut Exler



















Copyright © 2019 Kameradschaft der Feldjäger e.V. Alle Rechte vorbehalten. (Gegründet am 8.12.1980)
Zurück zum Seiteninhalt