Startseite 

  ÜBER DIE KAMERADSCHAFT

  DIE FELDJÄGERTRUPPE

  HILFSFONDS
  "FELDJÄGER HELFEN FELDJÄGERN"

  WIR GEDENKEN

  GESCHICHTE

  RESERVISTENARBEIT

  TRADITIONSVERBÄNDE

  VERANSTALTUNGEN UND TERMINE

  VEREINSZEITSCHRIFT
  "DER FELDJÄGER"

  WARENBESTELLUNGEN

  BUCHTIPPS

  IMPRESSUM

  DATENSCHUTZERKLÄRUNG

DIE KAMERADSCHAFT DEUTSCHLANDWEIT

Finden Sie uns überall in Deutschland »



  "DER FELDJÄGER"




Mediadaten »




GESCHICHTE DER FELDJÄGERTRUPPE UND DER KAMERADSCHAFT DER FELDJÄGER


Geschätzte Leserin und Leser dieser Seite,

nichts liegt mir ferner als Sie mit Definitionen und Erläuterungen zur Vergangenheit und zur Gegenwart zu langweilen.
Vielmehr möchte ich Ihnen vorstellen wie wir im Verein arbeiten, um Ihnen und unser allen Nachfolgern die Möglichkeiten zu schaffen um nachvollziehenn zu können warum, wie, welche Entscheidungen getroffen werden bzw wurden und was sich daraus entwickelt hat.
Es gilt einfach fest zu halten, dass es Phasen in der Geschichte der Feldjägertruppe der Bundeswehr gibt, die nur lückenhaft dokumentiert sind. Als Beispiel möchte ich hier aufzeigen, dass wir seit nahezu 20 Jahren versuchen die Namen und Dienstzeiten in der Funktion der KpChefs, KpFw und Kommandeure der ersten Strukturen zu erfassen. Wir sind schon weit gekommen aber eben noch nicht am Ziel. Auch in der Darstellung einzelner Elemente der ersten Strukturen sind wir noch auf der Suche nach Unterlagen hinsichtlich Aufstellung, Auflösung u/o Verlegung von Dienststellen, Kompanien oder selbständigen Zügen.
Wenn sie also über solche Unterlagen verfügen sind wir sehr dankbar, wenn sie uns diese im Original oder in Kopie überlassen. Auch persönliche Aufzeichnungen sind hier sehr hilfreich.
"Die Zeit fließt." lautet ein berühmtes Zitat und mit ihr fließen auch Erinnerungen, manchmal sogar ineinander.
Auch aus diesem Grunde haben einige Kameraden in der Vergangenheit Unterlagen aller Art zusammengetragen und unser Archiv aufgebaut. Hierzu finden Sie mehr in den letzten Ausgaben unserer Zeitschrift. Aus diesen beschriebenen Erfahrungen war es ein kluger Schritt der Gründungsmitglieder für die Geschichte unseres Vereins Lehren zu ziehen und Protokolle, Dokumente und Arbeitspapiere der Kameradschaft schon frühzeitig zu archivieren und so ein relativ deutliches Bild und nahezu lückenlose Dokumentation der Kameradschaftsgeschichte entstehen zu lassen. Hierzu tragen ergänzend das Engagement einzelner Mitglieder auf allen Ebenen sowie die Präsenz von Zeitzeugen bei. Interessenten an Archivtätigkeit oder Unterlagen aus der Geschichte der Truppe u/o der Kameradschaft, die sie uns zur Verfügung stellen wollen haben im Beisitzer Geschichte oder in der Geschäftsstelle ihren richtigen Ansprechpartner.
Wir freuen uns über jeden Beitrag.

Ihr

Ulrich Stumpp
Beisitzer Geschichte

Die Archivarbeit für die Feldjägertruppe erreicht eine neue Qualität

Mit den Planungen für die Auflösung der Feldjägerbataillone einher ging eine Initiative zur gesetzeskonformen Archivierung der in der Feldjägertruppe entstandenen Unterlagen. Dazu hat das Kommando Feldjäger der Bundeswehr erstmalig in der Geschichte der Feldjägertruppe einen Archivbeauftragten eingesetzt, der in enger Koordination mit dem Bundesarchiv-Militärarchiv dafür Sorge trägt, dass gem. § 2 (1) des Bundesarchivgesetzes von 1988 abgabepflichtige Unterlagen aus den Verbänden und Einheiten der Feldjägertruppe aufbereitet und auf dem Dienstwege dem Bundesarchiv-Militärarchiv zugeführt werden. ...

Gedanken zum Platz der Erinnerung an der Schule für Feldjäger und Stabsdienst der Bundeswehr

Als vor mehr als einem Jahrzehnt die Idee in der Kameradschaft der Feldjäger Gestalt annahm, die Erinnerung an nicht mehr existierende oder umbenannte Teileinheiten, Einheiten, Verbände und Dienststellen dadurch zu bewahren, dass Erinnerungstafeln sichtbar in der Schule für Feldjäger und Stabsdienst der Bundeswehr angebracht wurden, dachte sicher niemand ...

Zur Vorgeschichte und den Anfängen der Feldjägertruppe der Bundeswehr

Mein Sammelband zur Vorgeschichte und den Anfängen der Feldjägertruppe der Bundeswehr ist in Sonthofen entstanden und beginnt 1950 mit der Entwicklung vom Amt Blank zum damals noch Bundesministerium für Verteidigung. Er enthält u.a. aber auch eine Übersicht über die Arbeiten des Militär-Ausschusses der deutschen Mitglieder in Paris und den wohl ersten Bericht über ...

Wir erinnern

Die Tafeln vergangener Feldjägertruppenteile auf dem Platz der Erinnerung an der Schule für Feldjäger und Stabsdienst der Bundeswehr in Hannover.

Nachdem im Jahr 2002 die ersten Erinnerungstafeln im "Ehrenhain" in der Generaloberst Beck Kaserne in Sonthofen angebracht wurden, wanderten die 135 Tafeln 2009 mit der Verlegung der Schule für Feldjäger und Stabsdienstes der Bundeswehr ebenfalls nach Hannover.



Geschichte und Geschichten

In diesem Bereich haben wir Informationen rund um die Feldjäger zusammengetragen: u. a.
- Warum haben die Fahrzeuge eigentlich ein Y auf dem Kennzeichen?
- Die Historie der Erkennungsmarke
- Woher kommt der Ausspruch "Horrido"?
- Was ist das Eiserne Kreuz?
- Warum ist die Truppenfarbe der Feldjäger Orange?




  WARENKORB

KONTAKT





Kameradschaft der
Feldjäger e.V.

Kugelfangtrift 1
30179 Hannover

Telefon: 0511/47468844
Telefax: 0511/47468845

E-Mail: info@feldjaeger.de

Sprechzeiten der Bundesgeschäftsstelle:
Dienstag, 08:30 � 13:00 Uhr
Mittwoch, 08:30 � 13:00 Uhr
Donnerstag, 08:30 � 13:00 Uhr


MITGLIEDERBEREICH



Informationen und Downloads für Mitglieder und Interessierte »


VERANSTALTUNGEN




Details und weitere Veranstaltungen »


VORSTANDSINFORMATIONEN



Passwortgeschützter Bereich für den Bundesvorstand »

Passwortgeschützter Bereich für die Ortsvorstände »

Copyright © 2010 Kameradschaft der Feldjäger e.V. Alle Rechte vorbehalten.