Marburg-Wetzlar-Diez - Feldjäger

Kameradschaft der Feldjäger
Direkt zum Seiteninhalt
Landkarte Bundesweit
Kameradschaft der Feldjäger
Kameradschaft der Feldjäger e.V.
Telefon 0511 / 47 46 88 44
Kugelfangtrift 1 | 30179 Hannover
Vorschau der Veranstaltungen /Termine bundesweit
Die aktuelle Ausgabe
Scancode

Marburg-Wetzlar-Diez

OV-WEBSEITEN > REGION-5
1.Vorsitzender
Klaus Meurer
2.Vorsitzender
Holger Müller
Kassenwart
Ewald Schenk
Schriftführer
Klaus Meurer
Beisitzer
Uwe Berger
Kraft Amtes KpChef 4.FjgReg3
Kassenprüfer
Andreas Fuhrmann
Kurt Rohde
Karl-Otto Falke
email
Kontakt



Der Vorstand:         Im Bild von links nach rechts:
Klaus Meurer, Heinz-Manfred Braun, Erika Braun, Andreas Fuhrmann, Ewald Schenk, Karl-Otto Falke, Horst Pichinot.
Nicht auf dem Foto abgelichtet:
Holger Müller, Uwe Berger, Kurt Rohde





26.10.2019  Hubertusschiessen des Ortsverbandes Marburg-Wetzlar-Diez
Zu seinem 33. Hubertusschiessen hatte der Vorstand des Ortsverbandes Marburg-Wetzlar-Diez seine Mitglieder und Gäste zum 26. Oktober 2019 in die Schießsportanlage des Vorstädter Schützenvereins nach Wetzlar-Dalheim geladen.
Die diesjährige Veranstaltung wurde durch den Ortsverbandsvorsitzenden, Klaus Meurer, um 14 Uhr eröffnet. Er begrüßte die angereisten 11 Mitglieder des Ortsverbandes und besonders die Gäste Armin Bleckmann vom OV-Stuttgart, Hans Konze vom OV-Bonn und Laurin Milczewsky. Nach den einleitenden Worten lud der Vorsitzende die Anwesenden zu einer Kaffeetafel, um sich von der Anreise zu erholen und vor dem Wettbewerb zu Stärken.
 
Nach der obligatorischen Sicherheitsbelehrung, der Einweisung in die Handhabung der Waffen und der geplanten Abfolge der verschiedenen Stationen durch den Leiter des Schiessens, sowie der Aufsicht beim Schützen, unseren Kameraden Horst Kuhlemann und Holger Müller, konnten die ersten Schützen die Rennen eröffnen.
Vorgesehen war als erste Disziplin das Schießen mit Pistole, 10 Schuss Kaliber 9 mm, Entfernung 25 Meter, auf 10er Ringscheibe. Dabei wurden nur die Treffer im schwarzen Ringbereich 8, 9, 10 für eine Wertung berücksichtigt. Nach einem zügigen Durchgang hatten sich die besten Schützen qualifiziert:
        1.Platz                  Matthias Milczewsky        96 Ringe
        2.Platz                  Andreas Fuhrmann            70 Ringe
        3.Platz                  Armin Bleckmann              62 Ringe
Im Anschluss wurde als zweite Disziplin: Schießen mit Kleinkalibergewehr und Zielfernrohr, Kaliber 2 mm, Stehend aufgelegt, Entfernung 100 Meter, auf 4 Klappscheiben, durchgeführt. Jeder Schütze hatte dafür 4 Schuss zur Verfügung. Hierbei wurde als der beste Schütze ermittelt:
           Laurin Milczewsky  4 Treffer
Als dritte Disziplin sollte auch in diesem Jahr für den Fonds „Feldjäger helfen Feldjägern“ ein Schießen durchgeführt werden. Als Startgeld wurde ein Betrag von 5,- € einbehalten. Dafür erhielt der Schütze 2 Patronen. Mit einem KK-Gewehr mit Zielfernrohr sollten auf eine Entfernung von 100 Meter zwei Klappscheiben getroffen werden. Als bester Schütze traf
           Hans Konze           mit 2 Patronen 2 Scheiben.
Durch das Startgeld kam ein Betrag von 45,- € für den Fonds „Feldjäger helfen Feldjägern“ zusammen und wird auf das entsprechende Konto überwiesen
Nach der Auswertung der Trefferergebnisse konnte der Vorsitzende die besten Schützen zu sich bitten, sie mit einer Urkunde auszeichnen und als Ehrenpreis eine Flasche Pfälzer Grauburgunder aushändigen. Der Sieger Pistolenschiessen und der beste Schütze der Disziplin „Feldjäger helfen Feldjägern“ werden außerdem mit einem Namensschild auf den jeweiligen Ehrentafeln ausgezeichnet.
Als besonderen Dank überreichte der Vorsitzende den Kameraden Horst Kuhlemann und Holger Müller für ihren Einsatz als Leitende und Aufsichten beim Schützen je eine Flasche eines guten Tropfens aus der Südpfalz. Ein kleines Essen, bereitgestellt durch das Bewirtschaftungspaar des Schützenhauses, der Familie Asslani, rundete die gelungene Veranstaltung ab. Man saß noch bei einem gemütlichen Bier im Kameradenkreis zusammen und erinnerte sich an viele zurückliegende Episoden und Ereignisse. In der Hoffnung auf ein gesundes Wiedersehen beim 34. Hubertusschiessen im Jahr 2020 trat man die Heimfahrt an.

Bilder und Text Klaus Meurer













































































Copyright © 2019 Kameradschaft der Feldjäger e.V. Alle Rechte vorbehalten. (Gegründet am 8.12.1980)
Zurück zum Seiteninhalt